Traumatherapie

Die Traumaarbeit findet im Gespräch statt ist jedoch keine Gesprächstherapie im üblichen Sinne. Der Fokus liegt auf der physischen, emotionalen, kognitiven und visuellen Wahrnehmung.
Das Ziel ist; so dosiert zu arbeiten, dass keine Überwältigungen statt finden, weder emotional, noch körperlich.
Da  das Trauma selber überwältigend war; das heisst etwas war zu viel und/oder zu schnell, ist es wichtig aus dem Hier und Jetzt zu arbeiten. Diese Arbeit bietet sich an u.a. an bei:

  • wiederholender Unfallgefahr
  • frühkindlichen Traumen
  • Panikattacken
  • Schleudertrauma
  • chronischen Schmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Migräne

Methode: somatic experiencing se®

 

 

nicole münch